Vorträge, Sonderausstellungen & Feste


Ausstellung: Versteckt

…ein spiel  …will ich es wissen   …was sehe ich   …wohin führt es mich

 

01. September – 29. September

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: 3.-€

  

Die Malerin und Grafikerin Heidi Böttcher-Polack stellt ihre Werke im Dietzenbacher Museum aus.

 

Der Begriff ---versteckt--- inspirierte die Künstlerin zu einem facettenreichen Spiel in vielfältigen Techniken. Zu sehen sind Zeichnungen, Farbradierungen und Collagen.

 

Vernissage: Freitag, 30. August, um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei


Kelterfest

Wie kommt der Apfel in die Flasche



Das Kelterfest muss leider wegen Sturmschäden ausfallen. 


Friedrich Stolze: Gedichte in Frankfurter Mundart, Nachdruck aus dem Jahr 1880, S.3
Friedrich Stolze: Gedichte in Frankfurter Mundart, Nachdruck aus dem Jahr 1880, S.3

Vorlesestunde im Museum

Gedichte von Friedrich Stoltze in Mundart

Do. 19. September 16:00 Uhr sowie

Do. 31. Oktober 16:00 Uhr

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: frei, Spenden werden gerne angenommen

 

Ein neues Museumsangebot  –  Vorlesestunde, in der Gedichte von Friedrich Stoltze in Mundart vorgelesen oder vorgetragen werden.  Das Angebot richtet sich an Interessierte und Neugierige, die Gedichte lieben / mögen. 

Als Vortragsbühne für die ausgewählten Gedichte fungieren ausgesuchte Museumsräume. Die ansprechende Atmosphäre und die Geschichten in den Gedichten mögen die Besucher/Gäste in Fantasiewelten entführen.  Eine Pause mit einem  kleinen Umtrunk und einer Kleinigkeit zum Knabbern, begleitet von einem passenden Gedicht, lädt zum Gespräch und Austausch ein.

 

Nicht alle Museumsräume sind barrierefrei zugängig. 

 

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie uns bitte an, unter der Telefon-Nummer: 06074 - 41742 oder 06074-814105, da die Besucherzahl begrenzt ist.


Filmvorführungen


freitags und sonntags  


Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11


Am Freitag ist der Eintritt frei. Spenden sind willkommen

Am Sonntag gilt der reguläre Eintritt


Der Heimat- und Geschichtsverein Dietzenbach e.V. lädt ins „Museumskino“ ein. Es werden allerlei Filme mit alten historischen Apparaten oder mit moderner Technik vorgeführt.


Die  Termine im Überblick:

Fr. 15. 11., um 19:00 Uhr

So. 17. 11., um 15:30 und 16:30 Uhr



Weihnachten – Krippen und Bastelarbeiten

26. November 2019 - 26.Januar 2020

 

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+1

Eintritt: 3.-€

 

 

Der Arbeitskreis „Schule und Museum“ hat in Zusammenarbeit mit einigen Dietzenbacher Grundschulen eine Sonderausstellung konzipiert, die im Dietzenbacher Museum präsentiert wird. Zu sehen sind neben den Bastelarbeiten von Kindern auch Werke aus Privatsammlungen (u.a. Weihnachtskarten) und eine kleine Minikrippen-Sammlung. 

Das Thema der bunten Vielfalt der fantasievollen Objekte aus Kinderhand, greift das  bevorstehende Weihnachtfest auf. Die entstandenen Bastelarbeiten sind als Geschenke für die Familie, Freunde und Dekoration vorgesehen. Die aufwändig gestalteten Weihnachtskarten betonen die Wichtigkeit und den persönlichen Bezug zum Fest und die  Minikrippen-Sammlung spiegelt die enge Verbundenheit mit dem christlichen Glauben wider.

 

Vernissage: 24.11.2019 um 19: Uhr. Der Eintritt ist frei 

 


Märchenhafte Museumsrallye 

1. Dezember 2019 – 26.Januar 2020,  jeden Sonntag


Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11


Eintritt: 3.-€ Erwachsene, 2.-€ ermäßigt, für Kinder bis 12 Jahren frei


In der Zeit vom 01. Dezember bis zum 26. Januar sind mehrere Märchenhinweise in die Dauerausstellung des Museums integriert.

Beim Museumsrundgang mit einem Suchspiel ausgestattet, können alle Besucherinnen und Besucher auf eine Suche nach den versteckten Märchen-Symbolen gehen. Dabei ist es wichtig, alle entsprechend zu deuten und genau zu bezeichnen. Gleichzeitig ergibt sich die Möglichkeit, die ausgestellten „Museumsschätze“ zu erkunden und die Heimatgeschichte näher kennen zu lernen.

Auf erfolgreiche Sucherinnen und Sucher wartet im Eingangsbereich eine kleine Belohnung.



Weihnachtliche Märchenstunden im Museum für Schulen und Kindertagesstätten


02. – 20. Dezember, jeweils um 9, 10 und 11 Uhr


Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11


Eintritt: frei


Die Grundschulen und Kindertagesstätten werden in die weihnachtlich geschmückte „Gut Stubb“ des Museums zu Märchenstunden herzlich eingeladen: Der Weihnachtsbaum, die Äpfel, Lebkuchen und Nüsse, als Weihnachtsgeschenke selbst genähte Kleidungsstücke und selbst gebasteltes Spielzeug geben den Charakter des Weihnachtsfestes von früher wieder und versetzen die Zuhörer/innen zurück in die Vergangenheit.

In der Adventszeit haben die Kindertagesstätten und Grundschulen traditionsgemäß vormittags von 9 – 12 Uhr die Möglichkeit, die weihnachtlich geschmückte Stube für eigene oder angebotene Märchenstunden zu nutzen. 

Dazu sind Anmeldungen erforderlich: vormittags unter der Tel.-Nr. 06074- 41742.


Auch während des Weihnachtszauber-Adventsmarktes im Museumshof am 22. Dezember wird eine „Märchenstunde“ angeboten.



Weihnachtszauber


So, 22. Dezember, ab 14:00 – 19:00 Uhr 


Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11


Eintritt: frei



Wieder einmal schaffen der „Heimat – und Geschichtsverein e.V“. und der Verein „Für Dietzenbach e.V.“, mit dem „Dietzenbacher Weihnachtszauber“ im Hof des Museums einen Ort der Begegnung und des Austausches, um die hektische Vorweihnachtzeit in besinnlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen. Mit dem „Weihnachtszauber“-Besuch wird auf die bevorstehenden Festtage eingestimmt mit gemütlich-geselligem Beisammensein bei einem kleinen Imbiss, mit einem Bummel durch Kunsthandwerk-Stände, einem Kulturprogramm und dem Museumsangebot der weihnachtlichen Märchenstunde und dem Märchensuchspiel.



Kids Club im Museum

dienstags, 15:00 – 17:00 Uhr

 

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Materialkosten: 4,00 Euro pro Teilnehmer, zahlbar am Veranstaltungstag bei der pädagogischen Leitung.

 

Das Dietzenbacher Museum bietet ab Februar monatliche Führungen zu unterschiedlichen Themen für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren an. Anhand von ausgewählten Exponaten wird die Kulturgeschichte (be)greifbar gemacht. Jede Führung schließt mit einer praktischen Aktion ab. Es beinhalte Basteln, Gestalten, Werken und Formen von Materialien und Rohstoffen wie z.B. Wolle, Ton, Peddigrohr und Leder. Pädagogisch geschultes Personal leitet die Kinder an. Die gefertigte Arbeit dürfen die Kinder nach Hause mitnehmen.

 

Termine im Überblick:    


27.08.19 Schule früher

Benutzung von Schiefertafeln. Regeln im Unterricht, Altdeutsche Schrift und Einführung in den Dietzenbacher Dialekt. 


22.10.19 Töpferei

Ursprung von Ton und Herstellung einfacher Keramik. 


                   

Für eine bessere Planung bitten wir um vorherige Anmeldung jeweils eine Woche vor Veranstaltungs-termin per Mail oder Telefon:

 

margit-hagen@web.de                           0176 41501577   oder

polatowski@dietzenbach.de                 06074 41742

 

Unser  Kids Club  könnte noch Unterstützung gebrauchen. Interessieren Sie sich für eine Mitarbeit? Trauen Sie sich und rufen an …! 


Vergangene Veranstaltungen

Nacht der Lichter

Sa, 17. August, 18 – 24 Uhr

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: frei

(Spenden sind willkommen)

 

Das „Ditzebächer Heimatfest“ findet ab 18:00 Uhr im Museumshof statt. Für das leibliche Wohl und eine musikalische Unterhaltung – Live-Musik mit „Jerry Ree Lewis Trio“ werden gesorgt.

 

Der Heimat- und Geschichtsverein e.V. bietet zwei Führungen durch die Altstadt um 18:00 und 20:00 Uhr an.

 

Ab 21:00 Uhr können Besucher im Museum beim Schein von Petroleumlampen die Vergangenheit hautnah und stimmungsvoll erleben. Mit einem vielfältigen Angebot von Aktionen und Demonstrationen wird die Zeitreise durch die Jahrhunderte für Groß und Klein zu einem eindrucksvollen Erlebnis durch die heimelige Atmosphäre, die Gespräche, die Aktionen.

 

Um 24:00 Uhr werden die letzten Besucher von „Hexen“ und „Museumsgeistern“ aus dem Haus geleitet.


Vortrag : Der Versailler Frieden von 1919 und seine Folgen

Fr, 28. Juni, 18:00 Uhr 

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: frei

 

Von der Kunst, einen Verständigungsfrieden zu schaffen, war der Versailler Vertrag von Juni 1919 weit entfernt. Den Siegern nach zu milde erscheinend, erzeugten seine Härten bei den Besiegten Hass und Rachegefühle. Weitsichtigen Zeitgenossen galt er nur als Waffenstillstand für höchstens 20 Jahre. Von ihm führt ein direkter Weg zum Zweiten Weltkrieg.

 

Referent: Dagobert Dobrowolski


Internationaler Museumstag: Museen – Zukunft lebendiger Traditionen

So, 19. Mai, 12-17 Uhr 

 

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: frei

 

Am 19. Mai 2019 begehen Museen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz den 42. Internationalen Museumstag. Auch das Dietzenbacher Museum nimmt teil. Es ist von 12:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, ab 14:00 Uhr finden vielfältige interaktive Mitmachaktionen für Groß und Klein statt. Außerdem können die Besucher die bewahrten „Museumsschätze“ erkunden und gleichzeitig die Heimatgeschichte näher kennen lernen.

 

Veranstalter: Arbeitskreis „Schule und Museum“ und Heimat- und Geschichtsverein

 


Ausstellung: Fahrradformen der letzten 200 Jahre 

20. April – 19. Mai

 

Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Straße 7+11

Eintritt: 3.-€

 

In der Sonderausstellung „Fahrradformen der letzten 200 Jahre“ zeigen Thomas Knecht und Dietrich Klingler aus ihren umfangreichen Beständen Fahrräder mit ungewöhnlichen Formen, Merkmalen und Ausstattung. Anhand von Ausstellungsobjekten  wird die Entwicklung des Rades in den letzten Jahrhunderten veranschaulicht. Begleittexte, Grafiken und Bilder vermitteln die Geschichte des Zweirades.

 

Im Rahmen der Sonderausstellung finden zwei Vorträge statt:

 

1.       Am 05.05. um 15:30 Uhr Thema: „Fahrradsicherheit im Straßenverkehr“

2.       Am 19.05. um 15:15 Uhr Thema:  „Geschichte des Fahrrades“

 

Vernissage: 19.04.2019, um 19:00 Uhr. Eintritt: frei